Gemeinde Hohenfelde (Steinburg)

Vorschaubild

Hohenfelde

 

Nahe der Autobahn A 23, die Hamburg mit Itzehoe

verbindet, liegt die Gemeinde Hohenfelde auf einem

Geestausläufer. Dieser verläuft sowohl zwischen dem

Hohenfelder-/Breitenburgermoor als auch dem Glin-

des-/Bokelsessermoor.

 

Mit seinen Ortsteilen ist Hohenfelde vor allem ländlich

und landwirtschaftlich geprägt. Familien finden hier

ebenso ein schönes Zuhause wie Seniorinnen und

Senioren. Die Kindertagesstätte kümmert sich um die

Betreuung der Kleinsten. Die älteren Kinder gehen in

die Schulen der Nachbarorte. Ein öffentlicher Perso-

nennahverkehr ist vorhanden. Der Bahnhof Dauenhof
(HVV Anbindung) liegt in unmittelbarer Nähe.

 

Schöne Rad- und Wanderwege im Landesschutzgebiet

rund um Hohenfelde laden zur Erholung ein. Nicht
selten lassen sich viele Störche sehen. Wer Glück hat,
sieht vielleicht sogar einen Seeadler.

 

Ortsmittelpunkt ist die denkmalgeschützte Kirche St.

Nikolai aus dem Jahre 1767 mit dem angrenzenden Pasto-

rat. Im Inneren befindet sich eine hölzerne Kreuzgruppe

aus dem Jahre 1635 sowie ein Taufengel aus dem Jahre
1735. Das Gemeindeleben wird durch die Vereine geprägt,

besonders durch den Sportverein mit seinem Angebot für
Jung und Alt. Auch die Freiwillige Feuerwehr mit seiner
Jugendfeuerwehr trägt erheblich zum aktiven Dorfleben bei.

 

Bürgermeister Stuke

Bürgermeister Torben Stuke

 

 

 

Weitere Informationen der Gemeinde

 

Ortsentwicklungskonzept
Gefördert aus Mitteln des Landes Schleswig-Holstein und des Bundes im Rahmen der Gemeinschaftsaufgabe
zur Verbesserung der Agrarstruktur und des Küstenschutzes (GAK)

 

 

 

 

 

Vorstellungsbild

Vorstellungsbild